Heirat

So... hallo xD" Ähm, in letzter Zeit habe ich mich sehr mit dem Thema "Heirat" befasst. Eigentlich wollte ich nie heiraten, da ich der Meinung war, jeden Tag beim Aufwachen dasselbe Gesicht zu sehen, wäre schrecklich. Auch kenne ich kein Paar, was mehr als 50 Jahre lang zusammen ist und immernoch verliebt und glücklich ist. Fazit: Heirat = unnötig.
Nun ja, da muss ich mal unterscheiden zwischen der kirchlichen Heirat und der Standesamtlichen. Kirchlich käme für mich sowieso nie in Frage, da ich die Kirche verabscheue. Standesamtlich... ja, jetzt reizt mich der Gedanke irgendwie. Ein schönes Fest mit allen Bekannten, Freunden und Verwandten und so, muss doch irgendwie schön sein. Auch, ihn vorzustellen mit den Worten "Das ist mein Mann" hat ja auch etwas.
Nun, also ich habe mich mit dem Thema befasst, da ich durch Langeweile und Zufall auf einer Internetseite auf ein Forum gestoßen bin, wo verheiratete Menschen ihre Geschichte schildern. Was mir nach stundenlangem lesen aufgefallen ist, dass die meisten meinten, sie hätten ihren Partner gesehen und gewusst, sie würden ihn heiraten. Was sie ja dann auch getan haben, manche nach einer Woche, manche nach vielen Jahren. Ist das wirklich so? Merkt man es? Und vorallem: Kann man sich auf dieses Gefühl verlassen?
Da ich ein "Kopfmensch" bin, stellt sich die nächste Frage: Würde ich heiraten weil es vernünftig wäre zu heiraten oder weil ich mir sicher bin das er der Richtige ist?
Natürlich gibt es noch mehr Fragen zur Heirat, die ich hier aber nicht weiter aufzählen werde

Was mir noch aufgefallen ist, dass viele Frauen seit Jahren darauf warten, dass ihr Freund ihnen endlich einen Antrag macht. Hallo Männer?? Die Zeiten wo "mann" Angst vorm Heiraten hat, sind vorbei ^^ Fragt eure Frauen, sie wollen und warten drauf!
Mir ist auch etwas witziges untergekommen, wo eine Frau erzählt, sie möchte endlich heiraten, aber ihr Freund redet sich immer raus. Keine passende Gelegenheit, derzeit zuviel Stress in der Arbeit etc. (btw. die beiden waren wirklich schon sehr lange zusammen). Seine neuste Ausrede war, er wäre zu jung zum Heiraten. Der besagte Mann war 48 Jahre alt xD Ja, da musste ich irgendwie schon lachen.

Mhm... ich muss auch sagen, dass meine Eltern für mich immer der Beweis waren, dass es die wahre Liebe einfach geben muss. Sie sind mit 16 Jahren zusammengekommen, haben mit 20 geheiratet und zusammen 3 leibliche und 2 adoptierte Kinder. Nun, aber jetzt wo ich älter bin, weiß ich, dass die beiden einfach garnicht zueinander passen. Irgendwie sind sie auch garnicht mehr zusammen, natürlich, sie leben zusammen, führen zusammen den Haushalt, bringen beide das Geld in die Familie, erziehen die Kinder, fahren gemeinsam auf Urlaub, aber schlicht und ergreifend haben sie sich einfach nichts mehr zu sagen und gehen sich gegenseitig auf den Geist.

Ich möchte einmal nicht in so einer Situation sein. Nein, auf keinen Fall. Da klingt allein bleiben doch verlockender als heiraten.

28.6.07 09:59

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen